Bei einigen Anwendungsfällen von Microsoft Outlook 2010 und 2007 kann es vorkommen, dass die Zugangsdaten nicht gespeichert werden. Den genauen Grund konnte ich leider auch nicht herausfinden. Eine Lösung habe ich allerdings gefunden.

Ich hoffe, dass auch Ihnen meine Lösung weiterhilft.

Ausgangsituation

Ich verwende Microsoft Office 365 mit Microsoft Outlook 2010 in der 64Bit Version auf Windows 7 Ultimate 64Bit. Nach dem erfolgreichen Einrichten des Microsoft Office 365 Exchange Kontos in Outlook wurde ich nach jedem Neustart erneut gebeten mein Passwort einzugeben. Obwohl ich jedes Mal das Kästchen zu „Anmeldedaten speichern“ aktiviert hatte.

Lösung

Es gibt, tief in den Kontoeinstellungen von Microsoft Outlook, eine Option „Immer zur Eingabe von Anmeldeinformationen auffordern“. Jetzt könnte man meinen, dass diese Option aktiv ist und deswegen immer nach den Zugangsdaten gefragt wird. Leider ist dem nicht so und das hat die Suche nach einer Lösung sehr verlängert.

Aber hinter dieser Option steckte dann doch die Lösung:

  1. Öffnen Sie den Menüpunkt „Datei“,
  2. standardmäßig wird der Inhalt von „Information“ angezeigt,
  3. klicken Sie auf „Kontoeinstellungen“,
  4. dann nochmal auf „Kontoeinstellungen“,
  5. wählen Sie Ihr Konto aus
  6. und klicken Sie auf „ändern,
  7. im folgenden Fenster unten rechts auf „Weitere Einstellungen…“
  8. dort wählen Sie die Registerkarte „Sicherheit“
  9. und aktivieren „Immer zur Eingabe von Anmeldeinformationen auffordern“.
    Ja richtig aktivieren!
  10. Schließen Sie danach alle Dialoge und Outlook.
  11. Jetzt starten Sie Outlook erneut. Wieder werden Sie nach dem Zugangsdaten gefragt.
  12. Geben Sie die Daten ein und vergessen Sie nicht ein Häkchen bei „Anmeldedaten speichern“ zu setzen.
  13. Schließen Sie Outlook erneut und wiederholen Sie die Anmeldung. Auch hier nicht vergessen ein Häkchen bei „Anmeldedaten speichern“ zu setzen.
  14. Nach der zweiten Anmeldung widerholen Sie Schritt 1-9 und deaktivieren die Einstellungen „Immer zur Eingabe von Anmeldeinformationen auffordern“.
Kontoinformationen Outlook 2010Kontoeinstellungen Schritt 2 Microsoft Outlook 2010Kontoeinstellungen Schritt 3 Microsoft Outlook 2010Kontoeinstellungen Schritt 4 Microsoft Outlook 2010Kontoeinstellungen Schritt 5 Microsoft Outlook 2010

 

Feedback

Das sollte es gewesen sein. Bei mir hat es geholfen. Bei Ihnen auch?
Wenn Sie weitere Fragen zu Microsoft Office und Microsoft Office 365 haben, schreiben Sie mir. Meine Schulungsangebote finden Sie hier.

Testversionen

Wenn Sie mehr über Microsoft Office 365 erfahren möchten und wie Sie es 30 Tage kostenlos testen können, lesen Sie meinen Artikel „Was ist Office 365?“